Home > Therapiemethoden > Naturheilkunde und Schulmedizin

9847852_l_960x350_small

Naturheilkunde und Schulmedizin

Die naturheilkundlichen Praktiken (NHP) sind ein umfassendes Heilsystem, zu dem eine Vielzahl unterschiedlicher Diagnose- und Therapieverfahren gehört. Im Mittelpunkt steht jeweils die Heilkraft der Natur.

Das Grundprinzip der Naturheilkunde geht auf die griechische Antike zurück. Der griechische Arzt Hippokrates (460-377 v.Chr.) als Vertreter der umfassenden Humoralpathologie (Viersäftelehre) machte sich für die Heilkraft der Natur stark. Er war überzeugt davon, dass eine natürliche Lebensweise mit einer ausgewogenen Ernährung und mit ausreichend Bewegung und Ruhe die Voraussetzung für eine gute Gesundheit sei.

Die Naturheilkunde ist eine sehr effektive Ergänzung zur Schulmedizin, sie dient der Unterstützung bei Krankheitsbildern und zur Erhaltung der Gesundheit.

Integrative Naturheilkunde

Bedeutet den Patienten/in oder Klient/in, aus medizinischer und naturheilkundlicher Sicht zu betrachten und ein Therapiekonzept zu erarbeiten.