Home > Therapiemethoden > Manuelle Therapien – Schröpfen / Baunscheidt-Therapie

11048219_l_960x350_small

Manuelle Therapien
Schröpfen

Schröpfen ist eine Hautreiztherapie, die zu den ausleitenden Verfahren gehört. Mit Schröpfgläsern, die auf der Haut aufgesetzt werden, dieses Verfahren soll helfen Schadstoffe aus dem Körper auszuleiten, sowie auch zur Anregung innerer Organe. Doch auch für die Entspannung kann man das Schröpfen anwenden, mit einer Schröpfmassage, schon mal probiert? Kommen Sie vorbei und erfahren Sie mehr über die Anwendung und die Therapie mit den Schröpfgläsern.

Erste Hinweise für die medizinische Verwendung des Schröpfens fand man auf einem mesopotamischen Arztsiegel aus der Zeit um 3300 v. Chr. Auch in der traditionellen Medizin Indiens, Chinas, Südamerikas und Ägyptens war Schröpfen eine anerkannte Heilmethode. Im Griechenland der Antike gab es sogar einen Gott des Schröpfens und das Verfahren wurde so häufig eingesetzt, dass die Schröpfgläser zum Symbol der Ärzte wurden.

Baunscheidt-Therapie

Die Baunscheidt-Therapie gehört zu den ausleitende Verfahren und ist eine Hautreiztherapie bei der durch sticheln und anschliessendes Einreiben mit einem speziellen Öl ein künstlicher Hautausschlag erzeugt wird. Es regt die Durchblutung lokal und innere Organe an, fördert den Lymphfluss und wirkt immunstimulierend.

Die Baunscheidt-Therapie geht auf den deutschen Mechaniker und Erfinder Carl Baunscheidt (1809-1873) zurück. Er litt unter Rheuma (andere Literaturangaben zufolge unter Gicht), als er in seine heftig schmerzende Hand an einem Sommerabend von Mücken gestochen wurde, stellte er fest das daraufhin die Schmerzen nachliessen. Aufgrund dieser Erfahrung entwickelte Baunscheidt ein Nadelgerät und ein Kräuteröel, das die Wirkung des Mückensekretes nachahmen sollte.

Die Baunscheidt-Therapie wurde von der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn klinisch untersucht und empfohlen und wurde in den 1860 er Jahren von vielen Ärzten angewendet. Heute wird das Verfahren hauptsächlich von Naturheilpraktikern eingesetzt.